Gib dem Fairplay eine Chance

Ich glaube Ihnen!

Metoo. Wir vergessen zu schnell. Übergriffe im Sport. Weiterlesen

 

"Fühle dich nicht unterlegen und niemals überlegen. Nur Begegnungen auf Augenhöhe entwickeln dich  ..."

Wer findig genug ist, eine Lüge glaubhaft darzustellen, mag lieber geradezu die Wahrheit sagen.

Oscar Wilde (1854-1900)

Foto Eurosport

Tief betroffen ...

... erhielten wir die unglaublich traurige Nachricht, dass Erik Meijs nach einem Autounfall verstorben ist.

Erik war ein liebenswerter Mensch und ein sportliches Vorbild. Er wurde 1991 geboren und gründete gerade eine Familie.

Unsere Gedanken sind bei ihm, seiner Familie und seinen Freunden!

EUROSPORT

2017 European U17 Championships

Nicolas Rudolf mußte sich im Viertelfinale in 2 Sätzen dem ungesetzten Dänen Magnus Johannesen geschlagen geben und ist damit als letzter österr. Teilnehmer ausgeschieden.
Wir gratulieren ihm zum Erreichen des Viertelfinales.

Spiele der Österreicher

Norwegian International/Sandefjord 16.-19.11.2017

Nach 2 sehr guten Sätzen im Dameneinzel gegen Grace King ENG, musste Sonja Langthaler den 3. Satz in der ersten Runde, "ziehen" lassen.

"Ich bin sehr zufrieden, da ich keiner einfachen Gegnerin gegenüberstand", resümiert Sonja, die eigentliche Doppelspielerin.

Im Damendoppel überstanden Sonja Langthaler/Antonia Meinke mit einem "wackeligen" 2. Satz Runde 1 gegen 2 junge Isländer.

Es blieb beim Erreichen des Viertelfinales. Gegen die auf 3 gesetzte Paarung aus Sonjas 2. Heimat Hojbjerg DK, gab es eine klare Niederlage für die Österreicher.

Sehr stark bei diesem Turnier war Wolfgang Gnedt unterwegs ....

Zur Analyse:

Spiele der Österreicher

Ideal! Hinter allem Handeln steckt eine gute Idee!

Badminton und Eishockey ...

"Gehe nicht dahin, wo der Puck ist. Gehe dahin wo der Puck sein wird."

Wayne Gretzky

 

Denk darüber nach ... und spiele es in Gedanken durch ...

Toni Innauer meldet sich zu Wort. Vielen Dank!

Schröcksnadel reagierte in einem Brief verärgert auf Innauer. „Deine Ansage ist aus meiner Sicht schon sehr bedauerlich, weil du dich dadurch in die Gilde der Opportunisten und Pharisäer einreihst. Was ich schade finde.“ 

Was ihn so verärgert ist hier zu lesen

Herr Schröcksnadel ...

... und seine vielen Ankündigungen den Sport in Österreich so zu verändern, damit auch die Olymp.Sommerspiele erfolgreich werden, haben mich nie sonderlich beeindruckt. Zu Recht, wie man verfolgen kann.

Was er sich aber jetzt mit Nicola Werdenigg geleistet hat, verlangt nach Aufschrei aller seriösen Trainer, Pädagogen, Verantwortlichen.

Das auch dies zäh wird in Österreich, liegt daran, dass die EINEN endgültig das Handtuch geworfen haben und die ANDEREN sich in einer Abhängigkeit wähnen. Man könnte ja Schaden anrichten. Der österreichische Weg. Aber ohne mich.

Perfekt fasst WOMAN-Redakteurin Euke Frank in einem Brief zusammen, was man Herrn Schröcksnadel und allen Unterdrückern sagen muss. Vielen Dank dafür!

Offener Brief: Herr Schröcksnadel, Sie haben das einzig Falsche getan!

 

Dr. Arturo Hotz (1944-2014)

Ethik in Schule und Sport

Als Schüler von Dr. Arturo Hotz möchte ich diese Gedanken des Sportphilosophen nicht vorenthalten. Zum Artikel

"Faires Verhalten entwickelt vor allem die Persönlichkeit und den aufrechten Gang durchs Leben. Niemand ist glücklicher, stolzer, erfolgreicher ... als jemand, der ehrlich einen Sieg erringt."

Langthaler - Badminton ...

... Aktuelles von Brigitte Langthaler auf facebook

Na, wer sagt`s denn ...

... nichts wird sich ändern im Österreichsischen Sportsystem. Herr Doskozil ist vermutlich vorerst Geschichte, die Reform auch ...

Der standard titelt:

Sportförderung: Nur keine Wellen schlagen

 KOMMENTAR FLORIAN VETTER 20. Oktober 2017, 18:36

Sportminister Doskozil ist an einer Reform gescheitert. Clemens Trimmel wird Geschäftsführer der Sportförder-GmbH, der Auswahlprozess wirft Fragen auf.

Mehr lesen

Update DANISA Denmark Open 2017

Ein langer Final-Nachmittag in Odense ist soeben zu Ende gegangen, und die Denmark-Open-Sieger 2017 stehen fest.
Ratchanok Intanon (Thailand/Foto) konnte den Titel im DE erringen - die weiteren SiegerInnen kommen aus Südkorea (DD), Hongkong (XD), China (HD) und Indien (HE).

Der 37-jährige Überraschungsmann des Turnieres - Lee Hyun II aus Südkorea konnte seinen tollen Lauf leider nicht mit dem HE-Sieg krönen, doch er hat im Verlauf der letzten Woche einige "Kaliber" aus dem Bewerb geworfen.
Für Gastgeber Dänemark, bzw. Europa konnten sich nur Boe/Mogensen mit einem 3. Platz im HD in die Platzierungen spielen.

Die Sieger

Christinna Pedersen und Kamilla Rytter Juhl

Coming Out ...

Es war in der Badminton-Szene ein offenes Geheimnis: Kamilla Rytter Juhl und Christinna Pedersen sind nicht nur auf dem Badminton-Court ein Paar. Nun wagten die beiden Däninnen erstmals den Schritt in die Öffentlichkeit.

Mehr dazu auf Badzine

Saina Nehwal (geboren am 17. März 1990 in Hisar, Haryana), Indien

Saina Nehwal ...

... bei der Autoübergabe ihres Sponsors. Saina ist die prominenteste Sportlerin ihres Landes ... 

 2003 gewann Saina Nehwal den Juniorentitel im Damendoppel mit Aparna Balan in Indien. 2007 siegte sie bei den Philippine Open im Dameneinzel, worauf sie sich mittlerweile spezialisiert hat. Mehr

Antonia Meinke/Sonja Langthaler

Babolat Bulgarian International 2017 - "Future Series"

Nach einem Sieg über die an Nr. 1 gesetzte Paarung Garino/Iversen (ITA-WR.68)) erreichten Sonja Langthaler/Antonia Meinke das DD-Viertelfinale. Im DE konnte Sonja ihr Erstrundenspiel gewinnen und verlor in Runde 2.

 

1. Platz für Antonia und Dominik

Im DD konnten Sonja/Antonia - beide gesundheitlich angeschlagen - leider ihren schönen Erfolg vom Vortag nicht prolongieren und unterlagen im Viertelfinale in 3 Sätzen gegen eine tschechische Paarung.
Im Mixed lief es für Dominik/Antonia besser, und die beiden konnten den Sieg "einfahren" - Gratulation!
Jetzt gibt es einmal eine internationale Turnierpause, bevor Ende Okober die Hungarian Int. (Challenger) auf dem Spielplan stehen.

1. Bundesliga-Spieltag in der Saison 2017/18

In der 1.BL standen am 1. Spieltag 2 Partien auf dem Spielplan: Vorjahressieger Wolfurt setzte sich im Ländle-Duell gegen Aufsteiger Feldkirch mit 5:3 durch und Traun siegte auswärts gegen Wien mit 7:1.
In der 2. BL konnte der BSC 70 Linz auswärts 6:2 gegen Vorchdorf gewinnen und Ohlsdorf siegte daheim gegen Alkoven ebenfalls mit 6:2.
Sonja nutzte die BL-Begegnung als wichtiges Matchtraining und bestritt für Linz das DD (mit Natalie Hofinger) und das DE - beide Partien gingen an Linz.
In der 1. BL trennten sich am 2. Spieltag Mödling und Kärnten 4:4, und auch die 2.BL-Begegnung zwischen Aufsteiger Wr. Neustadt und Pressbaum endete 4:4.

OGH - Urteil ein Schlag ins Gesicht ...

... eines jeden Betreuers. Wird damit "Dienst nach Vorschrift" gefordert? - Na, dann Gute Nacht, "mobiles" Österreich. Weiterlesen

Jetzt wird`s wieder lustig ....

Doskozil will tägliche Bewegungseinheit fix verankern.

Kurz vor den Wahlen und nach Olympischen Sommerspielen müssen wir uns anhören, was uns schon seit 30 Jahren versprochen wird.

Da ist nämlich Feuer am Dach und da überholen sich die Politiker gegenseitig mit "großartigen Ideen", die längst Forderungen sind.

Herr Doskozil will - jetzt wegen der vielen "Untauglichen" 18-Jährigen, nun die tägliche Turnstunde und Frau Hammerschmid beeilt sich und erklärt, deswegen braucht man die Ganztagsschule, weil da ist dann genug Zeit für "die tägliche Turnstunde". Gut durchdacht ... ;-)

Bravo! Aber es wird an etwas mangeln, was ebenfalls schon Jahrzehnte bekannt ist. Turnsäle und Sporthallen sind, wenn neu errichtet, schon bei der Eröffnung zu klein und definitiv nicht ausreichend vorhanden. Und was sagen wir jetzt?

Die Wahlen sind bald Geschichte, also harren wir der Dinge bis Tokyo 2020 ... wir sind gelernte Österreicher.

Und Vereine - die großteils perfekt Sport vermitteln - werden sich weiterhin als Bittsteller anstellen und müssen - wie schon immer - auf "Gnadenakte" hoffen. 

Nachtrag: Meine 2 Nichten haben in der 3.Klasse Volksschule derzeit 2x Turnunterricht in der Woche. Beachtlich.

... der überparteiliche ASVÖ fehlt noch ;-)

Nachdem bei den ...

... vorletzten Olympischen Sommerspielen schon der Ruf nach Evaluierung laut wurde - aber nichts geschah außer der Forderung nach der täglichen Turnstunde - und nach den letzten Sommerspielen die Enttäuschung noch größer war, wieder große Ankündigungen auf Veränderungen gemacht wurden, freue ich mich schon auf die Erfolge 2020 in Tokyo, in der Nähe von Fukushima mit dem Hauptsponsor TEPCO wie ich vermute.

Achtung Sarkasmus ...

Sloane und Madison

Tennis - U.S. Open: Sloane Stephens und Madison Keys ...

..., erreichen in beeindruckender Weise das Finale beim Grand Slam Turnier.

Madison Keys war sichtlich nicht in Bestform, verliert wahrscheinlich verletzungsbedingt, klar gegen Sloane und erklärt im ersten Interview: "“truly one of my favorite people. … If there’s someone I have to lose to today, I’m glad it’s her.”

Umgehend die Antwort von Sloane: "Maddie is one of my bestest friends on tour, if not my best friend on tour, and to play her here, honestly, I wouldn’t have wanted to play anyone else but for us both to be here is such a special moment. I told her I wished it could be a draw because I wish we could have both won.”

Respekt und Anerkennung! STARK!

 

Eine altbekannte Untersuchung aus 1972 erkennt ...

... "der Hallenboden ist das wichtigste Sportgerät des Athleten". Darauf haben die Schulen und der Sportstättenbau auch wirklich reagiert und heute - wo die Trainingsstunden extrem nach oben gegangen sind, ist das Hauptaugenmerk darauf, die Verpflichtung jedes Trainers.

Der Center-Boom in den 90igern beginnend, nahm darauf großteils eher wenig Rücksicht. Da wurden direkt auf Betonböden Spielfeldmatten (die grundsätzlich gut sind) verlegt mit der Annahme, dass 1x wöchentliches Training kaum Schäden verursachen könnte.

Immer davor gewarnt, kann man dennoch heute an Verletzungen und Schäden bereits an jungen Sportlern erkennen, ob ein Sportler auf einen guten Hallenboden trainierte oder eben nicht.

Ich rate jedem Athleten, sich über den Aufbau des Bodens zu erkundigen, eher er sich jahrelang darauf abmüht und Schaden nimmt !!!

TOTAL BWF World Championships 2017

Viktor Axelsen gewinnt Gold im HE

Alle 20 Jahre ....

Nach 1977 und 1997 ist wieder ein Däne Weltmeister im HE - der 23jährige Viktor Axelsen besiegte im Finale Lin Dan (China) in 2 Sätzen!

Damit hat er seiner noch jungen Karriere nach Medaillen bei WM, EM und Olympischen Spielen ein weiteres Highlight hinzugefügt! - Herzliche Gratulation aus Österreich!

Die anderen Titel gingen alle nach Asien.

Sehr schade, fast unprofessionell: In Österreich ließen sich die Spiele nicht live auf Internet verfolgen ...


Endergebnisse

Smashing NEWS

Bericht  ÖBV

Spiele mit österr. Beteiligung

... Oliver Pongratz evaluiert, verändert, passt an und erklärt seine Ziele. Badminton Österreich darf hoffen. Die Kommunikation stimmt jedenfalls wieder und es steckt augenscheinlich Fachkenntnis und Gefühl dahinter.

Unser 1. Bericht vom April 2017: Es ist nur fair

Der ORF-Sport wird immer uninteressanter ...

... und bejammert jetzt tatsächlich im Standard die Situation damit, dass Sky ... alle Rechte aufkaufen kann.

Ich erinnere mich an die Zeit, wo die BSO eindringlich warnte, "Randsportarten" im ORF unberücksichtigt zu lassen und um Sendezeiten betteln musste.

In den 80ern und Anfang der 90er gab es dabei tatsächlich noch LIVE-Übertragungen von Großereignissen (ja, auch von Badminton), ehe ein Herr Elmar O. vom ORF, gnadenlos abgehoben, Geld von den Veranstaltern forderte, was nicht da war ...der Anfang vom Ende.

Hätte man nämlich in den Jahren hier mit Sorgfalt unterschiedliche Interessen beim Zuschauer geweckt, wäre der ORF heute ohne Sorgen.

Jetzt geht es dem Sender so, wie damals der BSO und deren Verbänden. Einzige Chance: Von vorne beginnen ... Ärmel aufkrempeln. Mehr Geld gibt`s nicht, da schalten wir lieber um.

Youtube - Lehrfilme ....

Badminton de berichtet über eine positive Entwicklung im internationalen Badmintongeschehen. Lehrfilme sind online!

KINGS-Studie: Krafttraining im Jugendspitzensportbereich

Für Ausgebildete vielleicht ein "alter Hut".

Nun, gerade dieses Wissen macht es aus, relativ unverletzt und damit kontinuierlich an die Grenzen gehen zu können. Zur Studie

Foto: ÖBV

Sudirman-Cup 2017

Korea besiegt im Finale China mit 3:2 und gewinnt den Sudirman-Cup/Team WM 2017

Korea gewann das DE, DD und Mix - alle Partien in dieser Begegnung wurden in 2 Sätzen entschieden! Details

Österreich - ebenfalls mit einem Team vertreten - blieb ohne Sieg.

Spiele der Österreicher     Smashing-News

Sonja Langthaler

Platz 3 im DD für Sonja Langthaler/Annika Horbach bei den Hellas Int. 2017

Future Series: Sonja und Annika konnten nach tollem Spiel im Viertelfinale "ihren Lauf" nicht ganz fortsetzen und unterlagen im Semifinalmatch in 3 Sätzen. Trotzdem ein erfolgreiches gemeinsames Turnier zu dem wir herzlich gratulieren.

 Annika wurde mit Partner Andreas Heinz im Mixed ebenfalls 3.

Sonja auf Facebook:

... mit einem dritten platz im damendoppel geht es für mich heute nach hause. ein stockerlplatz ist immer schön, allerdings waren wir ganz nah am finale dran. nächstes mal dann ...

Ergebnisse der Österreicherin

 

2017 European Championships

EM 2017 Kolding: je 2 Titel für Dänemark und England und 1 Titel für Spanien ...

Die EM gingen mit dem Mixed zu Ende, und hier konnte die englische Paarung - das Ehepaar - Chris und Gaby Adcock ihrer Karriere mit dem EM-Titel ein weiteres Highlight hinzufügen.
Carolina Marin (Spanien/DE), Boe/Mogensen (Dän./HD) und Rytter Juhl/Pedersen (Dän./DD) konnten ihre Titel erfolgreich verteidigen, und im HE setzte sich Raijv Ouseph (Eng.) gegen den starken jungen Dänen Antonsen in 2 Sätzen durch.

Resultate

Spiele mit österreichischer Beteiligung

Österreichische Bundesliga 30.4.2017

 UBSC Wolfurt ist auch BL-Sieger 2016/17

Im 3. Entscheidungsspiel zwischen Wolfurt und Traun konnten die Gäste den verletzungsbedingten Ausfall von Peter Zauner im 2. Entscheidungsspiel (Knierverletzung) nicht kompensieren und mussten sich den Vorarlbergern mit 2:5 geschlagen geben.
Damit ist Wolfurt die erfolgreiche Titelverteidigung gelungen. Gratulation.

Spielberichte

 

zuversichtlich nach Klagenfurt gereist. Das kompakte Team aus Pressbaum

Aus der Favoritenrolle ...

... musste Pressbaum gegen Klagenfurt eine doch recht überraschende Niederlage im alles entscheidenden Kampf um den Verbleib in der 1. BL einstecken.

Dabei hätte den Pressbaumern ein 4:4 schon gereicht, das Team konnten aber die gute Ausgangsposition nicht nützen.

Dem Kreulitsch-Team aus Klagenfurt darf zum Aufstieg gratuliert werden.

Neben Klagenfurt schaffte nun auch Feldkirch den Aufstieg in die 1. Bundelsiga. Verdient siegte das Team gegen Linz (wollte sich in den Kampf nicht einmischen) ebenfalls mit 8:0. Gratulation!

Bericht ÖBV

Fazit: Pressbaum ist nach Linz (stieg freiwillig ab) ein weiterer Traditions-Verein, der nach vielen Jahren die 1. Bundesliga (vorläufig?) verlassen muss.

Spielbericht Klagenfurt gegen Pressbaum

So habe ich es gelernt, erfahren und immer vertreten ....

.... aber, was zählt das schon.  ;-)

"Wir trainieren zu früh, zu viel!"

Bericht Badzine

NÖ-Ehrung der Staatsmeister 2016

Am 4.4.2017 fand im Schloß Pöggstall die Ehrung der Staatsmeister 2016 durch das Sportland NÖ statt.
Roman Zirnwald und Sonja Langthaler wurden als Badminton-Staatsmeister im Mixed 2016 geehrt (die beiden konnten ihren Titel heuer erfolgreich verteidigen !)
Aus Mödling wurde Kathrin Neudoldt für ihren Dameneinzel-Titel 2016 ausgezeichnet.

Wiener Secession

Wussten Sie über Badminton Österreich ...

Wussten Sie über Badminton, dass in den 80er und 90ern …

… Jürgen Koch mit 17 Badminton-Jugend-Europameister wurde? Weiterlesen

B-Team-Europameister 1993

Yan Yuijang ...

Oberösterreichs Erfolgstrainer Yan Yujiang geht in die Badminton-Pension. Zur Verabschiedung des erfolgreichsten Trainers in der Ära des ...

Bericht

2. Platz für Fabienne Deprez, Sieg für Kirsty Gilmour

Austrian Open 2017

Daniel Graßmück/Adi Pratama erreichen im Herrendoppel, Viertelfinale der Austrian Open! Herzliche Gratulation!

Die Finalspiele waren sehr gut besucht und der WBH und Wiener Badmintonverband waren gute Gastgeber für eine gelungene Veranstaltung!

Die Sieger

Fotos auf Facebook

In den Einzelbewerben sind am 1. Tag/Qualifikation der Austrian Open alle gestarteten ÖsterreicherInnen in Runde 1 bzw. Runde 2 ausgeschieden.
Sonja Langthaler lieferte sich mit Ema Cizelj, die in der BL als Leihspielerin in Diensten des ASV Pressbaum steht, ein tolles Match und verlor knapp in 3 Sätzen.

Roman Zirnwald und Sonja Langthaler konnten in der 1. Runde des Mixed-Hauptbewerbes ihren dänischen Gegnern Bay-Smidt/A.Boje (gesetzt an Nr. 5) im 1. Satz einen sehenswerten Schlagabtausch auf Augenhöhe bieten, verloren dann aber knapp mit 19:21.
Im 2. Satz schlichen sich leider zu Beginn zu viele leichte Fehler ein, und so konnte die dänische Paarung einen beruhigenden Vorsprung herausspielen, den sie auch nicht mehr aus der Hand gaben.
Roman ist am Abend mit Dominik Stipsits im Herrendoppel gegen die an Nr. 7 gesetzten Russen Abramov/Zinchenko leider ebenfalls in 2 Sätzen ausgeschieden.

Gilmour back with a Bang

BBC-News

Sonja Langthaler/Roman Zirnwald

Roman Zirnwald und Sonja Langthaler ....

verteidigen ihren Staatsmeistertitel von 2016.

Platz 1 im Mixed bei den Staatsmeisterschaften 2017 in Wien, bei einem sensationell perfekten Ausrichter: Den WBH, allen voran mit Ewald Cejnek und Michael Nemec.

Der Bericht

2017 European Mixed Team Championships ...

"The Next One"   Foto Badzine

Anders Antonsen ...

na ja ... :-/

Bericht Badzine

Felix Gottwald ...

„Wir haben keine Sportkultur in Österreich. Weder im Sommer- noch im Wintersport. Wann fangen wir endlich an, für eine Sportkultur zu sorgen? Wir können doch nicht nur einfach erwarten, haufenweise Medaillen zu holen, ohne aber eine Basis zu schaffen. Ich möchte kein zustimmendes Nicken, sondern Taten sehen. Ich habe zehn Sportminister miterlebt und keiner hat etwas geändert. In Norwegen gibt es zu einem Thronjubiläum oder Geburtstag ein Kinderskifest. Ich habe schon viele Kanzler-Einladungen bekommen, alle waren beim Heurigen. Deshalb bin ich auch nicht hingegangen.“ ...

Jürgen Waber ...

ÖTV-Fed-Cup-Kapitän Jürgen Waber, der auch Trainer von Barbara Haas ist: "Der Stein der Weisen ist, einfach zu erkennen, dass Sport etwas sehr Individuelles ist und dass das Geld nicht in irgendwelchen Strukturen versickern sollte, sondern einfach bei den Sportlern ankommen muss. Natürlich unter Grundvoraussetzungen, dass das ordentlich verwendet wird, aber man muss das flexibel gestalten können."

 

Bezirksblätter ...

Auf Seite 1 und 13:

Interview mit Sonja Langthaler im Jänner 2017 ...

 

Es ist nur ein Spiel ...

Vielen Dank, Thomas Prager

 

Sonja Langthaler bei den OÖ-LM

Traurig ...

Der ÖTTV war für mich über Jahrzehnte ein erfolgreicher Verband und das Maß aller Dinge für Randsportarten.

Jetzt kommt ein neuer Präsident (der neue Wege gehen wird, so verspricht er) und Sportdirektor Fritz Svoboda macht da nicht mehr mit. Seine Erfahrung sagt ihm, das wird nichts.

Die ehemalige Schlager Akademie in Schwechat wird der neue Herr Präsident nicht, wie versprochen, halten können. Der Zauber ist vorbei. Der Anfang vom Ende. Wetten?

3 Wochen später 

Wenn Synergien ausgeschlagen werden, gehts bergab. Wie vermutet.

3 Monate später :-/

Wieso etwas boomt ... ?

Weil eine Gruppe, ein Team moderne Angebote für die heutige Gesellschaft schnürt.

Ein positives Beispiel finde ich in der Kletterei und der dazugehörenden Homepage www.diekletterei.at/ ...

 

Die Nachfrage wäre da ....

Badminton hätte die Voraussetzungen. Es gibt nach wie vor viele kommerzielle Anbieter und volle Badmintonhallen unter der Woche und an Wochenenden, wo Familien um Unterstützung bitten würden, sie aber nicht erhalten.

 

Gute Sache!

WBH Wien gewinnt Integrationspreis Sport 2016!

Zum neunten Mal wurde 2016 der Integrationspreis Sport vom Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) vergeben. Weiterlesen

 

Topmeldung ...

Jan Jorgensen (Dänemark) gewinnt HE bei den Thaihot China Open Superseries Premier

Durch einen 2-Satz-Sieg gegen den aktuellen Olympiasieger Chen Long (China) konnte Jan Jorgensen den Herreneinzel-Titel bei den China Open nach Dänemark holen.
Wir gratulieren!

Resultate

Sonja Langthaler: "Danke Yonex"

Sonja Langthaler ...

... wird nach wie vor von Yonex bestens betreut. Ein herzliches Danke an das gesamte Yonex-Team!

Alexander und Martin Pottendorfer, Werner Langthaler 1988

Panorama "Bundesliga-Sieger ..."

... dass Sportfreunde auch über Jahrzehnte in Verbindung bleiben wollen, zeigte sich zum 50sten Geburtstag von Alexander Pottendorfer. Links die Bundesliga-Sieger (damals Staatsliga-Sieger) von 1994 in Brixen bei einem gemeinsamen Trainingslager.

Badehauben waren Pflicht ... :-)

Brigitte und Werner Langthaler, Alexander, Gerd und Martin Pottendorfer 2016

... und wenige Jahre später   ;-)

Vielen Dank für die Einladung zur perfekten Geburtstagparty mit vielen Fotos.

Alles Gute!

 

Ewald Cejnek, Ernest Robinson

Wirklich verlassen ...

... darf man sich als österreichischer Badmintonsportler auf unsere mittlerweile zahlreichen internationalen Schiedsrichter.

Ewald Cejnek wurde soeben BWF-Referee. Weiterlesen

Bild und Bericht: Smashing News

Trügerische Macht der Verbände ...

Marc Zwiebler: "Es kam und kommt leider immer wieder vor, dass Verbandsinteressen vor Spielerinteressen gestellt werden. So wurden beispielsweise auch in der diesjährigen Olympiaqualifikation Nichtverbandsspieler sehr häufig vergessen zu melden. Bei Kaderspielern ist das fast nie passiert" ...

Probleme gibt es auch in großen, erfolgreichen Verbänden und sie sind oft ähnlich.

Selten ist es, dass sich SportlerInnen selbst dazu kritisch äußern. Zu sehr befürchten sie "Sanktionen".

Jim Laugesen, ehemaliger Profi aus Dänemark, bestätigt mich in dem er meint, dass die SportlerInnen "Marionetten der Verbände" (Funktionäre) seien.

Wohin das führt zeigen die Entwicklungen der letzten Jahre.

 

Danke HWN !!!

Dabei sein war alles ...

14.8.2016

Für Badminton-Österreich sind die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro nun Geschichte.

Auch in Zeiten, wo es andere, wirkliche Sorgen gibt, erlaube ich mir hier meine Gedanken zu Österreichs Sport und Badminton im Detail.

Stimmt zum Großteil, Herr Schröcksnadel

Sonja sammelt Erfahrung

Sonja Langthaler ...

muss wie viele andere österreichische Badminton-Athleten, ihren Weg alleine gehen. Eigene Vorstellungen und Wunschstudium passen nicht mit den Vorstellungen des ÖBV`s zusammen.

"Das hat auch positive Seiten, ich lerne daraus für mein weiteres Leben ... und meine Schicksals-Kollegen sicher auch ;-) "

Juni 2016 ... ein halbes Jahr ...

ist vorüber. Sonja Langthaler hat die Zeit in Aarhus sehr genossen, jetzt ist sie wieder zurück und hat ihre nächsten Pläne schon im Kopf.

Auf diesem Wege herzlichen Dank an Michael Kjeldsen von Badminton Klub Hoijbjerg, dem Hauptverantwortlichen für Sonjas gelungene Zeit in Dänemark.

"Hier wird alles geplant, vieles probiert und ab da bestens improvisiert. Ich habe definitiv profitiert. Auch was das Studium in Aarhus anbelangte. Die Stadt ist zu "meinem" Aarhus geworden."

 

Sonja Langthaler genießt den Weg

Sonja Langthaler, stolze Yonex-Vertragsspielerin, geht keine Kompromisse ein.

Vereinswechsel

Sonja Langthaler wechselt zu BSC-70-Linz. Die Entscheidung war nicht einfach. Der Bericht

"Wichtig ist, gesund zu bleiben und in der Zeit, alle ernstgemeinten Angebote anzunehmen und auszureizen!"

Platz 3 in der 1. Bundesliga!

Stark präsentierte sich unser BL-Team auch in der letzten Begegnung der Saison 2015/2016.  Herzlichen Glückwunsch!

Der Bericht

Meine Gedanken dazu

Kursänderung im ASV-Pressbaum-Badminton 11.4.2016

„Wir ziehen uns noch einmal zurück“

Brigitte und Werner Langthaler werten den 3.Platz in der 1.Bundesliga als großen Erfolg eines perfekten Teams. „Wir wollen diesen Zeitpunkt als Abschluss unserer jahrzehntelangen Arbeit im Verein, als Ausstieg nützen.“

Brigitte und Werner Langthaler waren in den letzten Jahren ihrer Tätigkeit, ohne Stimmrecht im Vorstand. Vor 5 Jahren überließen sie die Trainertätigkeit im Schüler-und Jugendbereich – nach über 30 Jahren - neuen Kräften, bis heute trugen sie dann noch die sportliche und administrative Verantwortung, was Bundesliga und Umfeld anlangte.

„Wir bedanken uns herzlich bei Jenen, die mit Teamgeist für die so wichtige Stimmung sorgten. Für aufrichtige Diskussionen, und die gemeinsamen Ziele in diesen Jahren“. Brigitte & Werner Langthaler

Es ist schwierig ...

... den richtigen Zeitpunkt zu spüren, wenn man jemand anders das Feld überlassen soll, darf oder muss.

Der ist immer dann gekommen, wenn man selbst das Gefühl hat, SportlerInnen oder eine Gemeinschaft nicht mehr weiterentwickeln zu können.

Da darf man keine Zeit verlieren. Eine Sportlerlaufbahn ist kurz. Hier das ganze Interview

Mannschafts EM in Kazan ....

Österreich bleibt Mittelmaß und daran wird sich vermutlich noch lange nichts ändern. Im Gegenteil. Weiterlesen

Roman und Sonja sind Staatsmeister 2016

Österreichische Staatsmeisterschaften 2016 ...

Mixedtitel für Roman Zirnwald/Sonja Langthaler!

Damenvizemeister für Susi Schuster!

Herrendoppelvizemeister Roman Zirnwald/Dominik Stipsits!

Zum 60 jährigen bestehen von Badminton-Mödling, fanden ebenda die 59sten Staatsmeisterschaften statt. Wir gratulieren dem Ausrichter zu einer perfekten Veranstaltung!

Nicht ganz so perfekt lief es am 1. Tag für einige PressbaumerInnen. Ein Grund dafür ist sicher das in den letzten Wochen abgespulte Programm Einzelner. Selbstkritisch betrachtet gilt es, an der Konstanz zu arbeiten. Die Formkurve veläuft derzeit, wie bei vielen anderen auch, noch in Wellen, die Gründe dafür sind freilich unterschiedlich und individuell.

Zum Bericht

Roman und Sonja!

Norwegian-International 2014

 Roman Zirnwald und Sonja Langthaler  ...

  ... erreichen sensationell Mixed-Halbfinale !!! Glückwunsch !!!

 

Dameneinzel youtube ...

Ausschnitt von Scottish Open 2015

 

Das alles Entscheidende ....

Die Inspiration. Weiterlesen